Partielle Sonnenfinsternis – Physik und Astro live auf dem Schulhof

Pünktlich zur Hofpause lohnte ein Blick ins Teleskop. Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen konnten bei sonnigem Wetter durch indirekte Beobachtung der Sonne (Achtung: schaue niemals mit bloßem Auge und schon gar nicht mit einem Teleskop, Fernglas oder ähnlichem in die Sonne!) die heutige ringförmige Sonnenfinsternis (dabei ist der Mond soweit von der Erde entfernt, dass er die Sonne nicht vollständig verdecken kann) eindrucksvoll nachverfolgen. Dabei schob sich der Mond von Plauen aus gesehen zwar nur maximal zu etwa 10% vor die Sonne, dennoch wurden Phänomene wie Erdrotation, Brechung des Lichts durch die Atmosphäre und die Bewegung der Atmosphäre selbst eindeutig sichtbar. Sogar Erhebungen und Senken des Monds konnten erahnt werden. Erst am 12. August 2026 findet die nächste von Europa aus sichtbare vollständige Sonnenfinsternis statt, von Plauen aus erscheint diese aber nur partiell. Die nächste vom südlichen Deutschland aus sichtbare totale Sonnenfinsternis ereignet sich erst am 3. September 2081 (von Plauen aus ist die Sonne dann zu circa. 91% bedeckt).

“In Deutschland ist die Sonnenfinsternis in einer stark abgeschwächten, “partiellen” Variante zu sehen. Zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr wirkt es vorübergehend so, als fresse der Mond die Sonne von rechts oben an.”

ONLINE, ZEIT. „Partielle Sonnenfinsternis: Sehen Sie die partielle Sonnenfinsternis jetzt live“. Die Zeit. 10. Juni 2021, Abschn. Wissen. https://www.zeit.de/wissen/2021-06/partielle-sonnenfinsternis-2021-heute-mittag-mitteleuropa-livestream?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F.

Aufrufe: 721