Schulgeschichte

Vorgeschichte (1913 – 1925)

1913Bau eines neuen Schulgebäudes wird grundsätzlich beschlossen
1914Im Januar kommt es Beschluss zum Bau der Oberrealschule. Dafür wurden 5000 RM bewilligt.
1916Seit Ostern führt die Schule die Bezeichnung “Oberrealschule” (Syrastraße)
1925Fertigstellung des Rohbaus der Schule

Von der bürgerlichen Lehranstalt zum Kriegslazarett (1928 – 1945)

1928
Einweihung als Oberrealschule durch den Oberbürgermeister Lehmann.
1933-45Das Gebäude trägt den Namen “Martin-Mutschmann-Schule”
1940Beschlagnahmung des Schulgebäudes durch den NS-Staat – Nutzung als Garnisionslazarett
1945schwere Zerstörungen durch anglo-amerikanische Bomber (vor allem Dach und Aula)

Der schwere Neubeginn (1949/50)

1949/50 Wiederaufbau
1950 Richtfest
Wiedereröffnung als Schule (04.09.)
Namensgebung: “Ernst-Thälmann-Schule” (09.09.)

Die Thälmannschule als Polytechnische Oberschule (1951 – 1989)

1955/56Gründung der Schalmeienkapelle
Einführung des erweiterten Russisch-Unterrichtes (ab 3. Schuljahr “R-Klassen”)
1957-59Turnhallenbau (Übergabe am 13.1.1959)
1966Schule erhält eigenen Schulgarten auf dem Schulgartengrundstück Reißiger Straße
1970/71Gebäude bekommt neuen Außenputz
1974/75Einweihung eines Ernst-Thälmann-Kabinettes
(wurde 1986 neu erstellt und 1991 in ein Klassenzimmer umfunktioniert)
1978Einweihung der neuen Aula
1986Schule erhält Ehrenbanner des Zentralvorstandes der Deutsch-Sowjetischen-Freundschaft (DSF)
1986-88Erneuerung des Schulhofes und des Sportplatzes
1989Dachreparaturen

Unter Lessings Namen zum allgemeinbildenden Gymnasium (1990 – 98)

1990Umbenennung: “Lessing-Schule”
1991Komplxrekonstruktion des Schulgebäudes; Neuausstattung der Fachbereiche (Abschluß 1994)
1992mit Beginn des Schuljahres 1992/93 erhielt die Schule den Status eines Allgemeinbildenden Gymnasiums
1993Gründung des Fördervereins (26.05.)
Partnerschaftsvertrag mit dem “Lycee Guy Mollet” in Arras/Frankreich (01.11.)
1994Einrichtung der Außenstelle für die Jgst. 5/6 an der ehemaligen Allendeschule Plauen
1995der erste Abiturjahrgang verlässt das Lessing-Gymnasium Plauen
1997Anschluss an das Internet – unsere ersten Webseiten …
1998feierliche Übergabe der Photovoltarikanlage (05.03.)
Feierlichkeiten zum 70jährigen Jubiläum des Schulgebäudes (03.04.)

75-Jahrfeier (2003) und 80-Jahrfeier (2008)

Vogtland-Anzeiger
Vogtland-Anzeiger

Die Schule erhält einen Anbau (2019)

Nach Schließung der Außenstelle im Jahr 2013 und einer erfolgreichen Schulentwicklung reichten die vorhandenen Räume kaum noch aus.

Somit trieb die Stadt Plauen den geplanten Anbau voran und konnte dazu 1,5 Millionen Euro Fördermittel einsetzen.

Es entstanden in gut einjähriger Bauzeit acht neue Unterrichtsräume mit modernster Ausstattung.

Vogtland-Anzeiger

Aufrufe: 672