Lessing-Gymnasium erfolgreichste Schule beim Landesfinale im Crosslauf

Am Donnerstag, 14. Oktober 2021, fand auf dem Gelände des Freibades Freital das Landesfinale im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Insgesamt nahmen 15 Schulen aus ganz Sachsen daran teil.

In die Mannschaftswertung der einzelnen Wettkampfklassen (WK) flossen die jeweils 2 besten Mädchen- und Jungenlaufzeiten der 6 Starter pro Team ein.

Die WK III (Jahrgänge 2007-2009) holte Gold und wurde damit Landesmeister vor dem Sportgymnasium Klingenthal und vier weiteren Schulen aus Freital, Dresden, Oelsnitz und Gottleuba. Den Einzelsieg in dieser WK über 2000 m erlief sich souverän Julien Berger, Hizdan Hussein wurde Dritter.

Die Starter der WK IV (Jahrgänge 2009-2011) und der WK II (Jahrgänge 2005-2007) waren ebenfalls sehr erfolgreich und holten sich die Silbermedaillen vor 8 weiteren Schulmannschaften. In der Einzelwertung auf dem Podest landeten in der WK II Alina Rosch (Platz 2) und Alfons Fellgiebel (Platz 3).

Damit wurde das Lessing-Gymnasium zum erfolgreichsten Teilnehmer aller Schulen Sachsens.

Alle Ergebnisse in der Einzel- und Mannschaftswertung sind unter www.baer-service.de zu finden.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem grandiosen Erfolg:

WK IV:
Emilia Beier, Marlene Fischer, Anna Schädlich, Franz Bräunig, Tom Riedel, Ben Geipel

WK III:
Sunny Heinze, Helena Leicht, Caroline Bessel, Julien Berger, Hizdan Hussein, Milo Backhaus

WK II:
Alina Rosch, Lillian Tepper, Juli Fischer, Alfons Fellgiebel, Joe Hartenstein, Erick Kreuthel

Text: R. Fischer