Redebeitrag zur Erinnerung an den 7. Oktober 1989

„Freiheit ist das größte Geschenk, das dir das Leben zu bieten hat. Es ist der offene Horizont unzähliger Möglichkeiten: selbst zu bestimmen, wer du bist, was du tust und wohin du gehst, die Möglichkeit dein eigenes Leben zu verwirklichen. Freiheit bedeutet Glück, Frieden, Toleranz und ist keinesfalls selbstverständlich.“

Mit diesem Zitat eröffnete Frank-Lucien Große (LK Geschichte 12) seinen Redebeitrag bei der Veranstaltung in Plauen am 7.10.2020 vor der Lutherkirche. Im Anschluss an die Reden von Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer und Schülern des Diesterweg-Gymnasiums betonte

Frank-Lucien vor Zeitzeugen und interessierten Plauenern in einer engagierten Rede die Bedeutung Plauens in der Friedlichen Revolution: erstmals gab die Staatsmacht den Demonstranten – eben in Plauen am 7.10.1989 – nach. Frank-Lucien erläuterte Ursachen dieses denkwürdigen Samstags unserer Heimatgeschichte: die Menschen wollten Reformen und keine SED – Diktatur mehr. Im Jahr darauf erfolgte der Prozess der Wiedervereinigung mit allen positiven, aber auch einigen negativen Aspekten. Gegensätze zwischen Ost und West sind als Probleme der Gegenwart und Zukunft zu lösen, so Frank-Lucien.

Die von Frank-Lucien Große selbst verfasste Rede beeindruckte die meist älteren Anwesenden.

J. Burger

Aufrufe: 200