Fußballer der WK 2 qualifizieren sich für das Regionalfinale in Zwickau

Mit einer eher durchwachsenen Leistung gegen das Mosen-Gymnasium Oelsnitz startete die Elf des Lessing-Gymnasiums am 06.10. ins Kreisfinale der WK 2. Große Lücken in der Abwehr und ein mangelhaftes Aufbauspiel sorgten immer wieder für unnötige Ballverluste und hochkarätige Chancen für den Gegner. Dieser vergab sogar gleich zwei (!) Elfmeter, die die Innenverteidiger Hussein und Alfahnad durch ungestüme Zweikampfführung verursachten. Nur mit Glück nahm man einen Punkt mit aus der Partie. Hartenstein brachte unser Team sehenswert 1:0 in Führung, ehe das Mosen-Gymnasium kurz vor Abpfiff verdientermaßen den Ausgleich erzielte.

Im nun folgenden Spiel gegen die Oberschule Oelsnitz war man zum Siegen verdammt, um nicht aus dem Turnier auszuscheiden. Die Oberschule konnte sich zwischenzeitlich gegen ihren Stadtrivalen mit 1:0 durchsetzen.

Mit leicht veränderter Startelf trat das Team des Lessing-Gymnasiums an, da Keßler verletzungsbedingt auf der Bank Platz nehmen musste. Diesmal gelang es unseren Jungs von Beginn an die Partie zu dominieren. Durchsetzungsstark und immer einen Schritt schneller am Ball, gelang es ihnen, die Zweikämpfe gegen die körperlich robusten Oelsnitzer zu gewinnen und die Partie für sich zu entscheiden. Vor allem der vor der Abwehr spielende Seidel drückte der Partie seinen Stempel auf. Ritter brachte die Lessingianer mit einem Abstauber in Führung. Hölzel verwandelte einen Elfmeter souverän zum 2:0 Endstand.

Am 06. Mai 2021 heißt es nun Daumen drücken für das Team – es winkt die Teilnahme am Landesfinale.

WOR

Aufrufe: 282