Kleine Archäologen unterwegs auf Spurensuche!

In der Woche nach dem ersten Advent besuchten alle fünften Klassen das Vogtlandmuseum in Plauen. Jeden Tag durfte eine andere Klasse sich auf Spurensuche begeben und am Projekt „Ur- und Frühgeschichte“ teilnehmen. Herr Fischer zeigte uns zunächst in seiner Präsentation wie die Archäologen arbeiten – mit Bagger, Spitzhacke oder sogar Pinsel. Besonders interessant war auch die Geschichte über die Himmelsscheibe von Nebra, die als älteste und bekannteste Himmelsdarstellung gilt.

Anschließend durften wir selbst in kleinen, mit Sand gefüllten Wannen nach: Scherben, Zähnen, Knochen und Münzen suchen. Ab da fühlten wir uns wie echte Archäologen! Danach setzten wir die Scherben zu einer Vase oder verschiedenen Tongefäßen zusammen.

Zum Abschluss führte uns Herr Fischer noch in einen dunklen Keller und zeigte uns dort ein menschliches Skelett. Das war ein gelungener Abschluss für einen spannenden und erlebnisreichen Tag!

Milena Dölz und Hailey Müller (5c)