Besucheransturm und viel Neues zum Tag der offenen Tür

Nachdem wir die vergangenen beiden Jahre auf digitale Formate angewiesen waren, konnte es am Samstag, dem 07. Januar 2023 wieder so richtig losgehen. Im Vorfeld war die Planung von 2020 zu überarbeiten – überraschend dabei selbst für uns, wie viele junge Lehrkräfte dazugekommen waren, wie viele neue Dinge in die Choreografie aufgenommen werden konnten, was sich alles im Ganztagsangebot getan hatte.

Über 100 “Schülerscouts” freuten sich auf ihre Gäste und hatten wieder alle Hände voll zu tun, um diese durchs Haus zu führen und möglichst alle neugierigen Fragen zu beantworten. Ein dickes Lob an euch und ganz lieben Dank für euren freiwilligen Einsatz.

Die Fachbereiche hatten sich herausgeputzt und oft übernahmen Schüler die Lehrerrolle, führten fachkundig Experimente vor, gaben ihre Fremdsprachenkenntnisse zum Besten, musizierten, sangen, tanzten oder erfreuten die Gäste mit Speis und Trank. Auch für dieses Engagement ist herzlich zu danken.

Traditionsgemäß führten alle Routen schlussendlich in die meist proppenvolle Aula, die sich wieder in einen Kreativmarkt der Ganztagsangebote verwandelt hatte und auf deren Bühne die Chöre und Solisten Proben ihres Könnens abgaben und für beste Stimmung sorgten. Besonderen Dank für dieses Engagement!

“Wie lief’s bei euch?”, “Was hast du für einen Eindruck?” so ging die Frage um, nachdem sich gegen 13.00 Uhr der Besucherstrom gelegt hatte und die Aufräumphase begann. Oft reichte dann ein Lächeln, ein erhobener Daumen, um zu signalisieren: Ja, wir verstehen uns am Lessing, wir können uns aufeinander verlassen, wir können stolz sein auf unsere Schülerinnen und Schüler.

Dies von so vielen Besuchern bestätigt zu bekommen, das ist der schönste Lohn an solch einem ereignisreichen Tag und er trägt uns weiter in unserer täglichen Arbeit.

Mit der Energie der Begeisterung.