Beide Sieger in der Geographie-Olympiade heißen Marek

Am 15. September war nach sieben Unterrichtsstunden für die besten Geographen der Jahrgangsstufen 7 und 12 noch nicht Schluss: Sie versammelten sich zur ersten Stufe des GeoWettbewerbs 2020 der LaSuB Chemnitz. Es mussten jeweils viele Fragen zum komplexen geographischen Wissen, zur Topographie sowie Multiple-Choice-Aufgaben im Denksport beantwortet werden.

Bei den Jüngeren siegte Marek Dreihaupt (7b) vor den jeweils fast punktgleichen Jodie Popp (7d), Fine Schlosser, Philip Hermann (beide 7a), Luuk Wurmbach sowie Anna-Karin Seidel (beide 7c) und Lena Tönniges (7b)

Umfangreichere Aufgaben mussten in Klasse 12 gelöst werden. Hier lagen Marek Boris und Valentin Horlamus punktgleich an der Spitze. Laut Reglement entschied dann Mareks höhere Punktzahl beim komplexen geographischen Wissen den Wettbewerb.

Simon Burian und Emilia Fischer belegten mit ebenfalls sehr guten Leistungen die weiteren Plätze.

Herzlichen Glückwunsch an die Besten sowie an alle Teilnehmer!

Den beiden Siegern mit gleichem Vornamen Marek, vielleicht ein Novum in ganz Sachsen, wünschen wir nun viel Erfolg in den weiteren Stufen, bei denen sie unsere Schule vertreten.

G.T., FB Geographie

Aufrufe: 354