Fake-News-Projekt die Zweite – SAEK sensibilisiert Lessings Siebtklässler

Fake-News wohin das Auge blickt und was das Ohr zu hören bekommt…
Sind wir ausgeliefert? Was kann man überhaupt noch glauben? Wie funktioniert so etwas überhaupt?
Bereits zum zweiten Mal bekommen unserer Achtklässler von Seiten des SAEK Vogtland sehr praxisnah und interaktiv Antworten auf diese Fragen. Herr Zühlke und Herr Meinel reisten zu diesem Zweck eigens mit einem Arsenal neuester Hard- und Software an.
Während eines zweitägigen Projektes erfuhren die Schüler, wie sie sich gegen Manipulationen in Bild und Ton sowie die als Fake News bezeichneten Falschnachrichten rüsten können. Dies ermöglicht das Projekt, indem sich die Schüler selbst im Bereich der Bild- und Tonmanipulation praktisch ausprobieren und im Rahmen einer Recherche darin versuchen, journalistische Beiträge als Falschmeldungen aufzudecken. Neben der rein theoretischen Komponente der Manipulation in Bezug auf die Glaubwürdigkeit der Medien erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblick in die technischen Möglichkeiten der Audiopostproduktion und der Bildbearbeitung sowie der Recherche. Das Projekt stellt mit seiner kritischen Dimension einen Ansatz dar, der über die normalen Möglichkeiten von Medienpädagogik im schulischen Alltagt hinausgeht und den Kindern einen Überblick über die Thematik und ihre Bedeutung sowie ein eigenes Erleben und Ausprobieren ermöglicht.

Aufrufe: 147