News 2018/2019
Profilunterricht mal anders! 12.04.19

Am Lessing wachsen die Mathe-Talente 11.04.19

Lessings Notenretter nun offiziell im Genossenschaftsverbund 06.04.19

Lessing-Trommler begeistern knapp 4000 Besucher des Freiträumerfestivals 06.04.19

Guatemala vs. historia de Plauen 06.04.19

Zwölferkult „ABINOPOLY“ 2019 knüpft würdig an Tradition an 01.04.19

Mottowoche des 12-er Jahrganges - immer wieder schön :-) 30.03.19

Besuch der Partnerschule in Karlovy Vary 30.03.19

Toller 2. Platz für Gloria Burau beim Vorlesewettbewerb in russischer Sprache 28.03.19

Chorlager am Rennsteig 25.03.19

Doppelsieg der Spanisch-Olympioniken 25.03.19

Im Basketball-Landesfinale wacker gekämpft 22.03.19

Elf Dutzend „Kängurus“ 22.03.19

Vier erfolgreiche Teilnehmer(innen) an der 2. Stufe der Physik Olympiade 19.03.19

Lessing-Anbau lässt die Hüllen fallen 13.03.19

Drei erfolgreiche Teilnehmerinnen an der 3. Stufe der Mathe-Olympiade 11.03.19

Sprachliche Erfolge 11.03.19

Eröffnung des Europäischen Bauernmarktes durch Lessing-Kammerchor 10.03.19

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten endete am 28.02.2019 10.03.19

Valentin Horlamus (Kl. 10b) siegt hauchdünn beim Geographie-Wettbewerb vor ganz starken Siebentklässlern! 04.03.19

Auf dem Spuren Martin Luthers 04.03.19

Großer Handball-Spieltag für die „Kleinen“ 25.02.19

Zum Start in die Winterferien wünschen die Teilnehmer des Skilanglauflagers: 13.02.19

Safer Internet Day wird zu Safer Internet Week 08.02.19

Buchlesung im LK 12 zum Schicksal jüdischer Menschen im III. Reich 02.02.19

Lancez le film! – Film ab! 25.01.19

El chat del mundo en el instituto Lessing 24.01.19

Von Pistengaudi und Schneespaß 21.01.19

Grüße vom Skilager nordic in Mühlleithen 15.01.19

Tag der offenen Tür 2019 (2) - Kreativmarkt in der Aula 12.01.19

Tag der offenen Tür 2019 (1) - Rundgang durch die Fachbereiche 12.01.19

Mit Glück im Landesfinale Sachsen 11.01.19

Drei neue Schulrekorde im Hochsprung 07.01.19

Weihnachtliche Lesenacht der Klasse 6b - die Schule wird zur Herberge 21.12.18

Friedlicher Weihnachtsgruß an die 8. Klassen aus einer leider kriegerischen Zeit - der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 von Michel Kothe. 19.12.18

Schülergruppe aus Karlovy Vary ist zu Gast bei Schülerinnen und Schülern der Klasse 8a 18.12.18

Begeistertes Publikum und volles Haus zu den beiden Weihnachtskonzerten 17.12.18

60. Vorlesewettbewerb 2018/2019 11.12.18

BSZ-Turnier im Volleyball- Lessings unter den Besten 06.12.18

Sieg in der Region- Einzug in das Landesfinale geschafft 06.12.18

Kleine Lessing-Künstler gestalten Theater-Foyer für Weihnachtsmärchen 05.12.18

Flächendeckende Einführung von Noten-Online am Lessing-Gymnasium 30.11.18

Sieg im Kreisfinale Volleyball 27.11.18

Mathe-Olympiade 2018 in der Lessing-Aula 16.11.18

Jugendbegegnung Ghana 12.11.18

Alexander Kecke und Laurentz Summerer auf 1. Plätzen im Geo-Wettbewerb in Chemnitz 09.11.18

Basketball-Kreisfinale im Wettbewerb " Jugend trainiert für Olympia" 01.11.18

Richtfest am 20.10.2018 gefeiert - Der Anbau steht! 22.10.18

Wales-Sprachreise 2018 22.10.18

„Ziel: Umerziehung“ - Zeitzeuge berichtet über trauriges Kapitel in der DDR-Diktatur 15.10.18

Geschichte-Exkursion Kl. 10 nach Dresden 15.10.18

Sächsischer Geopreis 2018 15.10.18

Punktgleichstand beim Plauener Stadt-Crosslauf 28.09.18

3. Platz im Vorlesewettbewerb Französisch 17.09.18

Laurentz Summerer (Kl. 12) und Alexander Kecke (Kl. 7d) siegen in der Geographie-Olympiade 16.09.18

1000 € easy-credit-Gewinn an die Schülergenossenschaft 11.09.18

3 Mannschaften qualifizieren sich für das Regionalschulamtsfinale 10.09.18

„Ohne Weimar ist die Geschichte der deutschen Kultur nicht denkbar.“ (Roman Herzog) 04.09.18

Große Emotionen und stehende Ovationen zu Sounds of Hollywood im Plauener Parktheater 03.09.18

27. Schülerkolleg in Freiberg 28.08.18

GTA-Start ab Montag, 27. August 27.08.18

Lessings Notenretter beim Vogtlandradio 23.08.18

Probe zu Sounds of Hollywood - 2. Auflage 22.08.18

Ablauf erster Schultag für Kl. 5 - 12 09.08.18

Pressespiegel 2018 / 2019 01.08.18

Lessing-News 2017 / 2018 30.07.18

Turbulenter Crosslauf im Preißelpöhl-Park 15.06.18

Lessing-News 2016 / 2017 07.08.17

Lessing-News 2015 / 2016 03.08.16

Lessing-News 2014 / 2015 04.09.15

Lessing-News 2013 / 2014 01.09.14

Lessing-News 2012 / 2013 26.08.13

Lessing-News 2011 / 2012 22.08.12

Lessing-News 2010 / 2011 19.08.11

Lessing-News 2009 / 2010 25.06.10

Lessing-News 2008 / 2009 14.08.09

Lessing-News 2006 / 2007 14.02.09

Lessing-News 2005 / 2006 14.02.09

Lessing-News 2004 / 2005 14.02.09

Lessing-News 2003 / 2004 14.02.09

Lessing-News 2002 / 2003 14.02.09

Lessing-News 2001 / 2002 14.02.09

Lessing-News 2007 / 2008 13.02.09

Projekte (vor 2001 begonnen) 30.01.09

Wales-Sprachreise 2018

181007 Wales Reise 8
Am Sonntag dem 30.09. begann die Reise. Aufgeregt versammelten sich die Schüler der 9. Klassen des Lessing-Gymnasiums abends an der Schule. Noch eine letzte Umarmung mit den Eltern um dann voller Vorfreude in den Bus einzusteigen. Let`s go! 24 Stunden Busfahrt mussten nun überbrückt werden. Die meisten hörten Music oder schliefen. Nach mehreren Stunden sind wir in Calais auf der Fähre angelangt. Dort verbrachten wir allerdings nur 90min. Einigen von uns ist das nicht so gut bekommen, denn die Fähre wackelte ganz schön. Wir mussten danach noch einige Stunden fahren. Mit einem Zwischenstopp in Winsor kamen wir dann Montagabend schließlich in Swansea an. Aufgeregt und nervös warteten wir im Bus bis unsere Namen aufgerufen wurden. Kaum aus dem Bus ausgestiegen empfing uns ein Teil der Gastfamilien auch schon herzlich. Mit ihren Autos fuhren wir zu ihnen nach Hause, wo uns der Rest der Gastfamilie bereits sehnlichst erwartete. Sie zeigten uns unsere Zimmer worauf wir erschöpft ins Bett sanken.
  • 181007 Wales Reise 10
  • 181007 Wales Reise 6
  • 181007 Wales Reise 7
  • 181007 Wales Reise 9
Dienstagmorgen begann der erste Tag in Swansea. Unser Bus holte uns von den uns zugewiesenen Bushaltestellen ab und brachte uns zur „Marina School“, wo wir die nächsten Tage unseren Vormittag verbrachten. Die Lehrer der Schule empfingen uns dort, doch unsere Lehrer mussten leider draußen bleiben. Sie durften nicht mit in die Schule. In der Schule angekommen wurde uns erst allgemeines über die „Marina School“ erzählt bevor wir in Gruppen eingeteilt und in verschiedene Räume verteilt wurden. Hier mussten wir einen kleinen Test schreiben um unsere Englischlevel zu testen. Anschließend erwartete uns die „Swansea beach challenge“. Wir liefen zum Strand runter. Dort haben wir uns erneut in Gruppen aufgeteilt und Listen bekommen, worauf Dinge standen, die wir am Strand finden sollten. Mit Hilfe dieser Dinge mussten wir dann ein Bild malen. Während dieser Challenge sollten wir möglichst Englisch miteinander reden. Das hat auch gut geklappt. Es sind sehr kreative Zeichnungen herausgekommen wie zum Beispiel ein Oktopus oder eine Schildkröte. Nach dieser kreativen Stunde fuhr uns der Bus nach Gower zu einem Wanderweg nahe dem Strand gelegen. Von den Klippen aus konnte man direkt aufs Wasser schauen. Das war ein schöner Anblick. Nachdem wir uns zu einem Gruppenfoto versammelt hatten konnten wir noch 2-3 Stunden die schöne Aussicht genießen, bevor wir dann wieder mit dem Bus zurück fuhren.

Am Mittwoch erwartete uns ebenfalls eine Challenge, die „Swansea Market Challenge“. Die war auch sehr lustig. Mit den Lehrern der „Marina School“ gingen wir in den Swansea Market, wo wir kaum angekommen auch schon wieder eine Liste mit Dingen in die Hand gedrückt bekommen haben. In zweier Teams aufgeteilt war es unsere Aufgabe, die Dinge auf der Liste zu finden und abzufotografieren. Bei manchen Dingen wussten wir nicht genau was es war, also mussten wir die Leute im Swansea Market fragen. Nach diesem kleinen Ausflug fuhren wir mit dem Bus nach Cardif, der Hauptstadt von Wales. Dort besuchten wir das „National History Museum“. Wir hatten keine Führung, sondern wir konnten uns alles selbst in Ruhe anschauen. Anschließend hatten wir knapp 2 Stunden Freizeit zum Shoppen oder Zeit um uns die Stadt anzuschauen. Ca. 17 Uhr  waren wir dann wieder zurück bei unseren Gastfamilien in Swansea. Dort ließen wir den Abend mit einem englischen Film und einem Desser der Gastfamilie ausklinken.

Am Donnerstag war auch schon der letzte Tag in Swansea und damit auch in der „Marina School“. Da unsere Lehrer Frau Klier, Frau Lauterbach und Frau Kohlmann nicht in die Schule durften bereiteten wir kleine Präsentationen über unsere Erlebnisse vor. Die Lehrer haben sich sehr darüber gefreut. Das war eine gute Möglichkeit um sich bei allen Lehrern zu bedanken. Nachmittags fuhren wir nirgendwo hin, sondern blieben in Swansea. Bevor wir 4 Stunden Freizeit hatten, besuchten wir  das „Waterfront Museum“. Abends hieß es dann auch schon wieder Koffer packen, weil es am nächsten Tag früh los ging. Wir mussten 4:15 Uhr aufstehen, weil wir 5:45 los fahren mussten, sonst würde der ganze Plan nicht aufgehen. Wir verabschiedeten uns noch schweren Herzens von unseren Gastfamilien bevor wir in den Bus einstiegen, der uns nach London brachte. Zum Glück haben viele von uns ein Foto mit den Gastfamilien gemacht als Erinnerung an die schöne Zeit in Wales. Jetzt schliefen wir erstmal noch ein Stück bis wir in London ankamen. Im Vergleich zu Plauen oder Swansea war diese Stadt riesig. Mit der U-Bahn fuhren wir zum London Eye bzw. zum London Dugeon. Im Vorraus konnten wir wählen, was wir machen wollen. Die meisten gingen ins London Eye, um die schöne Aussicht zu genießen. Anschließen sagten die Lehrer nur:,,19:30 Uhr treffen wir uns wieder hier.“ Dann hatten wir 6 Stunden Freizeit um uns in London umzuschauen. Wir liefen zu Buckingham Palast, zum Tower und zur Bridge. Einige von uns gingen auch auf der Oxford Street shoppen. Glücklich, aber völlig erschöpft stiegen wir abends in den Bus ein, der uns zurück nach Hause brachte.

Am Samstag kamen wir dann schließlich gegen 13:45 Uhr an der Schule an, wo uns unsere Eltern bereits erwarteten. Voller Stolz zeigten wir ihnen unsere Mitbringsel von der Reise.

Diese Sprachreise war eine wundervolle Erfahrung, wo wir viel neues kennenlernen durften. Die Lehrer haben diese Reise mega schön gestaltet und wir sind dankbar dafür, dass sie diese Reise überhaupt möglich gemacht haben, sie und unsere Eltern.

DANKE<3
Jasmin Köhler, 9d