News 2017/2018
Vogtlandradio zu Besuch bei "Lessings Notenrettern" 09.02.18

Sportliches Profil kommt schon ab 2019/20 09.02.18

Besuch von akademisch reüssierten Lessing-Absolventen 07.02.18

German History. Ein Deutschland-Abend mit Texten von Heiner Müller 06.02.18

Interessante Einblicke in die Firma Goldbeck 26.01.18

Skilangläufer auf den Spuren der weltbesten Nordisch Kombinierer 18.01.18

Siebenmeterkrimi beendet Traum vom Landesfinale 18.01.18

Skiwoche Alpin 2018 erfolgreich beendet 15.01.18

Tag der offenen Tür 2018 13.01.18

Langlauf auf echtem Schnee - Gruß vom Skilager nordic 12.01.18

Defibrillator vor Lessing-Aula einsatzbereit 10.01.18

Lessings Notenretter sind online 10.01.18

Schulrekorde im Hochsprung pulverisiert 03.01.18

Unser erster Schüleraustausch 19.12.17

Mit unseren tschechischen Freunden in Plauen und Dresden unterwegs 15.12.17

Weihnachtskonzert mit der Grundschule Karl Marx 15.12.17

Besuch aus dem Partnergymnasium Karlovy Vary 13.12.17

Unser Bautagebuch zum Anbau 13.12.17

Vorlesewettbewerb 2017/18 02.12.17

Gemeinsam gekämpft, gemeinsam auf Platz 2 beim BSZ-Turnier 02.12.17

Schwimmer holen Silber beim Regionalschulamtsfinale 30.11.17

„Oh lodernd Feuer, oh göttliche Macht“ 30.11.17

Tag der Chöre in der Stadt-Galerie 23.11.17

1. Runde auf dem Weg zum Landesfinale geschafft 23.11.17

Politik live erleben 20.11.17

Mathe-Olympiade Stufe II in der Lessing-Aula 17.11.17

Silbermedaille im Regionalfinale für unsere Basketballer 15.11.17

Gründung der Schülergenossenschaft "Lessings Notenretter" 14.11.17

Unsere 2. Tischtennisplatte ist da! 07.11.17

David Dann (Kl. 7a) und Nicolas Mainka (Kl. 12) erfolgreich in der Geographie-Olympiade 03.11.17

Lessing-Gymnasiasten siegen erneut beim Stadt-Crosslauf 23.10.17

6. Sächsisches Geschichtscamp 02.10.17

Zu Besuch bei Freunden in Karlsbad 29.09.17

Die Englandfahrer lassen grüßen! 28.09.17

Karl-Marx-Grundschüler erleben Feuer-Projekt am Lessing 27.09.17

Schnellste Crossläufer des Lessing im Preißelpöhl gekürt 26.09.17

Kl. 8d grüßt aus Karlovy Vary! 21.09.17

Juniorwahl 2017 - Lessing-Gymnasiasten üben sich in Demokratie 20.09.17

Lessing on Tour: Litauenbesuch 2017 18.09.17

Besuch israelischer Schüler am Lessing-Gymnasium 16.09.17

Polizeiorchester Sachsen bläst Lessing-Gymnasiasten den Marsch 13.09.17

Drei Mannschaften gewinnen Gold beim Kreisfinale Leichtathletik 06.09.17

Gold und Bronze im Sportkreisfinale Leichtathletik in Reichenbach 05.09.17

Krieg ist kein Abenteuer. Krieg ist eine Krankheit. 31.08.17

Firmenlauf 2017 – wir traten mit 80 Läufern an! 30.08.17

Lessing-Chor mit Vogtlandphilharmonie auf ganz großer Bühne 27.08.17

Lessing-Aula erbebt bei Hauptprobe für „Sounds of Hollywood“ 22.08.17

Klassenfotos 5 zum Kennenlernen 18.08.17

Pressespiegel Schuljahr 2017/18 18.08.17

Drei neue Lehrer stellen sich vor: 10.08.17

Herzlich willkommen in Klasse 5 07.08.17

In den Ferien tat sich was... 04.08.17

Ablauf erster Schultag für Kl. 5 - 12 04.08.17

Archiv 20.08.12

Besuch von akademisch reüssierten Lessing-Absolventen

PECHER Feb2016 Portrait Small 2016-11 Bewerbungsbild 2
Dr. Oliver Pecher
Rechtsassessor Stephan Herold
Zu einer ganz besonderen Unterrichtsstunde erhielten die 11-er Leistungskurse des Lessing-Gymnasiums am 05. Februar Besuch von zwei ehemaligen Schülern, die bereits eine erfolgreiche universitäre Laufbahn gemeistert haben. Dr. Oliver Pecher und Rechtsassessor Stephan Herold klärten die Elftklässler über Studienmöglichkeiten und Laufbahnen an deutschen Universitäten auf und konnten auch mit ganz persönlichen Erfahrungen und einigem Insiderwissen überzeugen.
Nachfolgend stellen sich beide kurz vor:

Akademischer Steckbrief von Dr. Oliver Pecher

Oliver Pecher Feb 2017
Dr. Oliver Pecher, Jahrgang 1983, war von 1994 bis 2002 Schüler am Lessing-Gymnasium, Leistungskurse Mathematik und Chemie sowie aktives Chormitglied. Oliver schloss 2008 sein Chemiestudium an der TU Dresden und 2012 die Promotion am MPI CPfS sowie der RWTH Aachen University ab. Nach einem kurzen Aufenthalt an der Universität Bayreuth (2013) widmete er sich die letzten drei Jahre, als Postdoc und Marie Skłodowska-Curie-Fellow in Cambridge (UK), der Methodenentwicklung von in situ NMR-Messungen und der Effizienzsteigerung von Festkörper-NMR-Untersuchungen an Energiespeicher-materialen. Seit April 2017 ist er als Applikationswissenschaftler in Cambridge (UK) und Vice President der Firma NMR Service GmbH (Erfurt) tätig.

Akademischer Steckbrief von Rechtsassessor Stephan Herold

SH Cover2 2014
Stephan Herold, Abiturjahrgang 2005, ist Rechtsassessor und bislang im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft in Erfurt tätig. Sein Studium der Rechtswissenschaft absolvierte er an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und setzte seinen Forschungsschwerpunkt auf die Grundlagen des Rechts, insbesondere die Legitimation von Herrschaft und Staatlichkeit. Im Rahmen seines Referendariats absolvierte er erfolgreich das Ergänzungsstudium an der Deutschen Universität für Verwaltungs-wissenschaften in Speyer. Seine weiteren Ausbildungsstationen führten ihn dabei u. a. an das Landgericht Gera, eine Rechtsanwaltskanzlei in Erfurt sowie in die Rechtspflege der Bundeswehr. Darüber hinaus engagierte Stephan Herold sich vielseitig im Ehrenamt, vor allem im „Internationalen Centrum – Haus auf der Mauer“ in Jena, als Vorstand im Thüringer Rechtsreferendarverein sowie als Richter in Schiedsgerichten.

Stephan Herold stellte den Schülern der Leistungskurse Englisch und Geschichte die Möglichkeiten eines Studiums an Universitäten und Hochschulen dar. Dabei ging er insbesondere auf die Anforderungen ein, die für das ein Hochschulstudium erforderlich sind. „Vor allem Selbstdisziplin und die Organisation des eigenen Lernstoffes sind die wesentlichen Schlüssel für ein erfolgreiches Studium“, so der Jurist. „Doch reicht das nicht, wenn man kein Interesse an dem Stoff hat und sich jahrelang durch uninteressante Fächer quält.“ Er appellierte daher an die künftigen Abiturienten, ihre eigenen Stärken und Schwächen schon jetzt genau zu analysieren und danach erst zu entscheiden, welche Fachrichtung sie zu studieren beginnen. Darüber hinaus stellte Herr Herold verschiedene Möglichkeiten der Studienfinanzierung dar, da nur 15 % der Studenten überhaupt BAföG-Leistungen erhalten. In seinem Fazit ging er dabei auch auf die Berufsaussichten künftiger Akademiker ein: „Zwar kann niemand garantieren, dass man am Ende auch in seinem studierten Gebiet beruflich Fuß fassen wird. Ein Studium ist aber noch immer der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit.“

>> Vortragsfolien